Schlagwort-Archive: Linux

Windows Prozesse mit Cygwin beenden

Wer von der Unix Seite kommt und mit einem Windows PC oder Server arbeiten muss, wird als erstes seine Shell vermissen. Die Kommandozeile ist kein Ersatz und die Powershell ist wie mit Kanonen auf Spatzen zu schießen. Doch da gibt es ja auch noch Cygwin, eine kleine aber feine Sammlung von Tools, die einem unter […]

EXIF Daten mehrerer Dateien ändern

Es ist wie immer. Kurz vor der Familienfeier sollen auf das iPad noch schnell ein paar eingescannte Fotos gebracht werden, um sie den Verwandten zeigen zu können. Die Dateinamen der Fotos sind aufsteigend numeriert, durch den Scan sind aber leider keine EXIF Daten vorhanden und somit auch kein Datum nach dem Fotos auf dem iPad […]

Apache access log über syslog

Der Apache Webserver schreibt seine Log Informationen standardmäßig in eine lokale Datei. Auf SuSE oder SLES Systemen ist dass dann meist /var/log/apache2/access_log. Wenn man nicht nur einen Webserver hat, ist es sinnvoll diese Logs an einer zentralen Stelle (z.B. auf einem eigenen Logging Server) zusammenzuführen. Das Mittel der Wahl ist dann syslog oder das weit […]

[Basics] deb Pakete mit Abhängigkeiten installieren

Manchmal sind es die Ein- oder Zweizeiler auf der Kommandozeile, die man gerade benötigt, einem aber spontan nicht einfallen wollen, weil man sie nicht so oft nutzt. Unter dem Thema [Basics] habe ich mir vorgenommen, die aufzuschreiben, die mir nicht sofort einfallen. Vielleicht ist da ja auch etwas für Euch dabei. Teil 1 beschäftigt sich […]

sexy Kommandozeile

[bestOfTwitter] Linux sex: date; unzip; strip; touch; mount; yes; etc.. Windows sex: start; explore; reboot; viruscheck; solitaire — Command Line Magic (@climagic) January 4, 2013 und wo wir schon bei der command line sind, hier noch ein Cheat Cheat für die bessere der beiden. Quelle: cheatography.com

debian: Zeitzone einstellen

Wenn man es bei der Einrichtung des Systems mal vergessen haben sollte.

bash snippet

Die Bash begleitet mich als DevOp (um mal eines der neuen Buzz Words zu bemühen) schon sehr lange. Doch man lernt nie aus. Dieses kleine Snippet entfernt vom Prozedurnamen, der in $0 enthalten ist, den Pfadbestandteil. #!/bin/bash ME=${0##*/} # Ausgabe mit Pfadangabe echo $0 # und ohne echo $ME # Aufruf /var/run/whatever.sh # Ausgabe /var/run/whatever.sh […]