Umschmeichelt

Von den einen als Betteln 2.0 verflucht, von den anderen als Wertschätzung empfunden, so scheiden sich beim Micro Bezahldienst flattr (abgeleitet vom englischen Wort flatter für schmeicheln) die Geister.

Ich weiß nicht, wie es Euch geht, aber ich mag flattr. Dieser Dienst ermöglicht es mir bei voller Kostenkontrolle und auf sehr einfache Weise meine Wertschätzung zusätzlich zu Kommentaren auszudrücken. Klar könnte ich auch auf geschaltete Werbung klicken. Aber wer tut das schon gern?

Doch ich schweife ab. Der eigentliche Grund dieses Beitrags ist der Artikel vom fscklog über freie Software, die man mit flattr unterstützen kann. Dazu gehören:

Meine Wertschätzung ist ihnen gewiss. Denn mit MacOs 10.7 steht ein App Store auch für Mac Software vor der Tür und wer weiß, wie lange es dann noch so gute freie Software gibt.

Wer flattr jetzt zum ersten mal hört oder noch etwas mehr über diesen Micro Bezahldienst erfahren möchte, sollte sich unbedingt die sehr informative Ausgabe 32 des Medienradios zu diesem Thema anhören.

Übrigens auch Dokumentationen, wie selfhtml (mit dem ich HTML gelernt habe), kann man flattern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: