Mein Weg zum Mac – Teil 1

Einer meiner Lieblingspodcasts zum Thema Mac ist Digitales Grundrauschen. In der letzten Folge haben Zettt und seine Freunde von Ihrem Weg zum Mac erzählt und alle Höhrer gebeten, in ihren Blogs doch einmal die eigene Geschichte vom ersten Apple Computer zu posten.

Da ich noch ein recht junger Mac Benutzer bin (mein Mac mini ist gerade 1 Jahr alt geworden), kann ich mich noch recht gut entsinnen was mich zum Apple Kauf bewogen hat. Zum einen war ich schon immer vom Mythos Mac begeistert. Angeblich kennt ein Mac keine Abstürze, brauch sich nicht vor Viren zu ängstigen, lässt sich leicht bedienen, verbraucht wenig Strom und sieht auch noch schön aus. Das klingt nach einer „Eier legenden Woll-Milch Sau“ und ist es auch – fast.

Der zweite Grund war, dass sich bei meinem PC gerade das Netzteil verabschiedet hatte und ich, davon einmal abgesehen, immer im Schlafzimmer sitzen musste wenn ich mit ihm arbeiten wollte, weil meine Frau das Lüftergeräusch im Wohnzimmer störte.

Der dritte Grund war, dass gerade MacOs Leopard samt neuer iLife Version fertig war und ich schon immer ein Unix Betriebssystem haben wollte, an dem ich nicht „friggeln“ muss um neue Hardware in den Betrieb zu nehmen. So musste ich nur noch meine Frau von einem Familien Mac überzeugen. Da auf ihrer Arbeit ein Teil der Mitarbeiter aber mit Apple Laptops ausgestattet ist, war das nicht so schwierig.

Bestellt habe ich ihn online direkt bei Apple, zusammen mit einem IPod Nano 3G. Als das Paket mit beiden Geräten geliefert wurde, meinte meine Frau, dass noch das Paket mit dem Computer fehlen würde, bis ich ihr den Mini gezeigt habe und meinte „Schatz, dass ist unser neuer Computer“.

Nach einem Jahr Benutzung durch die gesamte Familie, bin ich von der Hardware voll und ganz überzeugt. Alle meine Erwartungen wurden erfüllt. In dieser Zeit hatte ich eine einzige Kernel Panic (Absturz) und der Rechner läuft eigentlich Tag und Nacht. Das einzige Geräusch, das man hört, ist das Superdrive und so steht der Mac jetzt auch im Wohnzimmer, wo er immer noch gut aussieht :-).

Zur Software werde ich im 2. Teil Stellung nehmen, denn auch der Podcast wird sich diesem Thema erst in der nächsten Folge widmen.

ein Kommentar

  1. […] ersten Teil meines Wegs zum Mac habe ich über die tolle Hardware berichtet, die Apple unter das Volk bringt. […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: