mailclients – blogparade

Wie ich eben gerade bei blog-parade.de gelesen habe möchte iKA wissen, was die Blog Gemeinde als Mail User Agent (MUA) nutzt.
Das ist ein schöner Anlaß wieder mal ein Loblied auf mein „Norwegisches IT Taschenmesser“ den Opera zu singen.
Die wichtigsten Vorteile sind für mich, dass er wirklich mit vielen Mails zurecht kommt und sie nicht, wie Outlook, in einer einzigen Datei sondern im vom Unix bekannten mbox Format speichert. Da ich sowohl mit Windows (dienstlich), Linux (dienstlich und privat) und demnächst auch mit MacOs (privat) arbeite, muss ich plattform unabhängig auf meine Mails zugreifen können. Dadurch scheiden alle Microsoft Produkte aus. Zudem kommt Outlook mit einem Mailstorm sehr schlecht zurecht. Wer diesen schon mal erlebt hat und aufgrund der Unzulänglichkeiten von Outlook 2 Tage lang keine Mails abholen konnte, bis der Mail Admin das Konto auf dem Mail Server verkleinert hatte, der verzichtet gern auf die Zusatzkomponenten wie Kalender oder Aufgabenverwaltung.

So jetzt habe ich genug auf Outlook geschimpft. Hier sind kurz und knapp die Vor- und Nachteile von Opera Mail.

Vorteile

  • plattformübergreifend, Mails im gleichen Format unter Windows, Linux und MacOS
  • kommt mit großen Mailmengen zurecht und verwaltet sie nicht in einer großen Datei
  • auf die Mails lassen sich umfangreiche Filter (auch mit regulären Ausdrücken) setzen, so dass die Mail physikalisch nur einmal vorhanden ist, aber sie in mehreren virtuellen Ordner auftaucht
  • kommt sowohl mit POP3 als auch mit IMAP zurecht
  • Mails lassen sich anhand von Kontaktdaten, Labeln oder der Art von Anhängen sehr schnell wiederfinden
  • hohe Performance
  • Perfekte Integration in meinen Lieblingsbrowser
  • und nicht zu vergessen werden Newsfeeds und Mailing Lists unterstützt

Nachteile

  • Die Suchfunktion könnte komfortabler sein
  • fehlende Kalenderkomponente und Aufgabenverwaltung, was aber auch nicht zu den originären Aufgaben eines Mailclients gehört

9 Kommentare

  1. […] Gero schwört auf seinen Lieblingsbrowser Opera mit integriertem MUA, da er damit die meisten Mails problemlos empfängt und unter drei verschiedenen Betriebssystemen ein und das selbe Ablageformat verwenden kann. Aber auch ihm fehlt wie Frank der Terminkalender. […]

  2. […] Gero schrieb zu Opera […]

  3. […] Gero schrieb zu Opera […]

  4. […] Gero schrieb zu Opera […]

  5. […] Gero schrieb zu Opera […]

  6. mein Deutsch ist nicht gut, is it availible in English

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: